TischrÀucherofen Test

Beliebte TischrĂ€ucheröfen – nicht nur fĂŒr Fische

Der TischrĂ€ucherofen ist die gĂŒnstigste Möglichkeit fĂŒr jeden, der fortan zuhause selbst Fische rĂ€uchern möchte.

Dabei ist der TischrĂ€ucherofen klein und handlich, und mit unter 50 Euro konkurrenzlos gĂŒnstig.

Der Name TischrÀucherofen beschreibt Funktion und Einsatzzweck bereits sehr treffend.

Denn wie der Name nahe legt, so kann der TischrÀucherofen vielfÀltig zum RÀuchern von Fischen eingesetzt werden, findet zugleich aber auch auf kleiner FlÀche, wie beispielsweise einem Tisch, Platz.

Im Gegensatz zu einem teureren RĂ€ucherofen aus Edelstahl ist der TischrĂ€ucherofen weitaus gĂŒnstiger und platzsparender.

Besondere Buchempfehlung zum TischrÀucherofen

TischrÀucherofen im Aufbau

Der TischrÀucherofen besteht dabei aus einer zentralen RÀucherkammer mit abnehmbarem Deckel.

Ein Rost dient dabei der Platzierung des RÀucherguts, wÀhrend sich daneben eine Hitzequelle am GerÀt befindet.
Im Wesentlichen besteen TischrÀucheröfen demnach aus einer Schale aus Metall, mit passendem Deckel und einem eingelassenen Sieb.
TischrÀucheröfen im Betrieb
Mindestens ebenso einfach wie der Aufbau des RĂ€ucherofens ist auch dessen Bedienung.

Lediglich das RĂ€uchermehl ist einzufĂŒllen und eine Wanne einzulegen, die abtropfendes Fett auffĂ€ngt.

Der TischrĂ€ucherofen wird nun heiß und Hitze und Holz fĂŒhren zur Rauchbildung, in dem beliebige Fische, aber auch Fleisch und GeflĂŒgel, gerĂ€uchert werden können.

Dabei reichen eine Handvoll RÀuchermehl aus, um solche TischrÀucheröfen zu betreiben.

Die zu rÀuchernden Fische werden dazu auf dem beiliegenden Sieb aufgereiht, in den Ofen verbracht und der Deckel geschlossen.

Ein Luftaustausch im Innern des TischrĂ€ucherofens wird damit unterbunden, was dazu fĂŒhrt, dass die HolzspĂ€ne zu Glimmen und Schwelen beginnen.

Der dabei entstehende Rauch streicht ĂŒber Fische, GeflĂŒgel oder Fleisch, was Sie vorab aufgebahrt haben, bevor Sie nach festgelegter Zeit die leckere RĂ€ucherware mit ihrem krĂ€ftigen Aroma und mundgerecht warm entnehmen können.

Der TischrÀucherofen im Test

Vorteile des TischrÀucherofen sind zweifelsfrei der niedrige Preis.

Dieser ermöglicht auch AnfÀngern die Anschaffung, und das Herantasten an das faszinierende Hobby des RÀucherns.

Zudem ist der TischrÀucherofen rasch verstaut und ebenso schnell einsatzbereit. Wenig RÀuchergut findet hier Platz und ermöglicht auch geringe Mengen an Fisch effektiv zu rÀuchern.

Nachteile beim Betrieb eines TischrÀucherofen sind das möglicherweise zu geringe Fassungsvermögen und wenige Einstellungs- und Regulationsmöglichkeiten (was zum Beispiel Luftzug und Temperatur betrifft). Ebenso scheidet die Möglichkeit des KaltrÀucherns von vornherein aus.

Letzte Aktualisierung am 5.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API